Einsatzart fileadmin/feuerwehr/img/schuetzen.gif Lenzeinsatz [TH K 00]

   Alter: 2 Jahre

Von: Admin

Hochwasserlage Herzogtum Lauenburg, TS wird benötigt


Im Verlauf der allgemeinen Hochwasserlage im Süden des Kreises Herzogtum Lauenburg wurde auch die Feuerwehr Dassendorf am 04.01.2018 um 16:47 Uhr alarmiert, um in Brunstorf zu unterstützen.

Im Einsatzabschnitt 5 in der Straße "Forsthof" musste ein sich fortwährend flutetender Keller samt Tiefgarage mittels zweier Tauchpumpen und einer Tragkraftspritze gelenzt werden. Dabei drohte anfangs auch eine Feldsteinmauer entlang der Auffahrt der Tiefgarage einzustürzen, da sie stetig hinterspült wurde.
Das Wasser kam von einem angrenzenden Feld, auf dem sich auf Grund des gesättigten Bodens ein See gebildet hatte. Daraus resultierend war auch der Grundwasserspiegel sehr hoch, sodass zusätzlich Wasser durch die Wand des Kellers eindrang.

Unsere Einsatzkräfte wurden bis um 8 Uhr am 05.01.2018 eingesetzt. Um 8 Uhr erfolgte eine Lagebesprechung, um das weitere Vorgehen mit der technischen Einsatzleitung (TEL) abzustimmen. Um ca. 9 Uhr wurde die Einsatzstelle verlassen. Die Tauchpumpen verblieben weiterhin an der Einsatzstelle und wurden an die FF Hohenhorn übergeben. Eine Folgealarmierung am späten Nachmittag des 05.01.2018 ist wahrscheinlich.

Weiterhin brisant ist durch ringsum überflutete Felder die Lage am Brunstorfer Klärwerk. Dort ist man mit vier Hochleistungspumpen damit beschäftigt eine Überschwämmung des Klärwerks und damit eine Vermischung von ungeklärten Abwässern mit "sauberem" Regenwasser zu verhindern.

Alle Fotos unter Galerien.

Einsatzdetails


Einsatznummer:03-2018
Ort:Brunstorf - Forsthof
Eigene Fahrzeuge:LF 14/47/01, MTF 14/18/01
Zusätzliche Fahrzeuge:diverse Feuerwehren aus dem Amts- und Kreisgebiet, THW, TEL
Einsatzkräfte:12
Einsatzbeginn:04.01.2018 16:47
Einsatzende:05.01.2018 09:25
Einsatzdauer:16,63 Stunde(n)

Externe Presseberichte

Fernsehbericht vom NDR / 04.01.2018
Bericht NDR / 04.01.2018
Bericht 1 Lübecker Nachrichten / 04.01.2018
Bericht 2 Lübecker Nachrichten / 04.01.2018


Einsatzfotos


zurück