Hohlstrahlrohre

In Hohlstrahlrohren (HSR) wird das Wasser durch eine ringförmige Düse geleitet, so dass ein hohler Wasserstrahl entsteht, der jedoch durch einen festen oder rotierenden Zahnkranz mit Tropfen gefüllt werden kann, was eine bessere Wasserverteilung und somit auch eine wirkungsvollere Rauchgaskühlung zulässt.

Ein Vollstrahl aus einer solchen Ringstrahldüse ist stabiler als ein herkömmlicher Vollstrahl (vom Mehrzweckstrahlrohr) und erreicht eine höhere Wurfweite. Es kann damit außerdem stufenlos ein Sprühkegel von teilweise bis über 120 Grad Öffnungswinkel erreicht werden. Die Wasserdurchflussmenge des HSR kann zudem ohne die Wasserabgabe zu unterbrechen mit dem am Strahlrohrkopf angebrachten Stellring verstellt werden. Ein wassersparender und dynamischer Löschangriff mit ergonomischer Handhabung ist somit gewährleistet.