Please select a page template in page properties.

Dienstabend - Atemschutzübung

   Alter: 4 Jahre

Am Dienstabend des 14.07.2016 wurde der Mannschaft für eine Atemschutzübung ein Szenario gestellt, in dem es in einer Lagerhalle auf einem landwirtschaftlichen Hof brennt und zusätzlich noch mehrere Personen vermisst werden. Hierzu wurde die Halle mit einer Nebelmaschine verqualmt und mit Gerümpel zugestellt. Die 4 Statisten (von der Jugendfeuerwehr) verteilten sich auf die Halle.

Die anrückenden Kräfte stellten sich zunächst mit ihren Fahrzeugen mit der Windrichtung hinter die Lagerhalle. Die ersten Trupps rüsteten sich mit Atemschutzgeräten aus und meldeten sich bei der Atemschutzkontrolle, währenddessen die Wasserversorgung bis zum vorderen Hallentor gelegt wurde. Zur Personenrettung wuren dann 2 Atemschutztrupps ins Halleninnere geschickt, im weiteren Verlauf auch unter zu Zuhilfenahme der Wärmebildkamera. Ein Sicherungstrupp blieb außerhalb der Halle in Bereitschaft.

Wichtig hierbei war die Kommunikation untereinander, damit abgesuchte Bereiche nicht doppelt abgesucht wurden. Zudem wurde eine Feuerwehrleine als Orientierung (Tauchertechnik) genutzt. Nach kurzer Zeit konnte die Brandquelle "gelöscht" sowie alle vermissten Personen gefunden und nach draußen gebracht werden. Im Anschluss wurde die Halle mit dem Druckbelüfter wieder rauchfrei gemacht.

Hier geht es zu den Bildern.

zurück