Amtswehrübung in Börnsen

   Alter: 7 Jahre
Von: Martin

Die Aktiven der Dassendorfer Feuerwehr belegten den 2. Platz, die Jugendfeuerwehr den 1. Platz


In diesem Jahr wurde die Amtswehrübung des Amtes Hohe Ebgeest von der Feuerwehr Börnsen ausgetragen. Die Amtswehrübung sollte ursprünglich Anfang Juni stattfinden, wurde aber aufgrund des bestehenden Katastrophenalarms (Elbehochwasser) im Herzogtum Lauenburg in den August verschoben.

Zu den Wettkämpfen waren insgesamt 13 Mannschaften erschienen. Dies waren im Einzelnen 8 Amtswehren, 4 Jugendwehren sowie 1 Gastwehr.

Es musste ein Löschangriff aufgebaut werden, bei dem der Angriffstrupp sich mit Atemschutgeräten ausrüsten musste, um anschließend über den linken Brandabschnitt (1. C-Rohr) vorgehend, eine Tür durchquerend, ein Klappfeuer zu löschen. Der Schlauchtrupp musste dazu die B-Leitung zwischen TS und Verteiler sowie die C-Leitung für den Angriffstrupp verlegen (+ B/C-Reserve am Verteiler ablegen) und anschließend am Sägebock je ein Stück von einem 10er Kantholz absägen, welche zusammen möglichst ein per Los gezogenes Gewicht ergeben sollten. Der Wassertrupp musste die Wasserversorgung vom Unterflurhydranten zur TS herstellen und anschließend einen Rettungsknoten anlegen sowie Axt-Beleuchtung-Strahlrohr einbinden. Der Maschinist bediente wie gehabt die TS und der Melder setzte und bediente den Verteiler. Der Gruppenführer gab die nötigen Befehle.

Nachfolgend sind die jeweiligen ersten Platzierungen in den einzelnen Gruppen aufgelistet:

Amtswehren:

  1. Platz: FF Hohenhorn
  2. Platz: FF Dassendorf
  3. Platz: FF Worth

Jugendfeuerwehren:

  1. Platz: JF Dassendorf
  2. Platz: k.A.
  3. Platz: k.A.

Gastwehr:

  1. Platz: FF Geesthacht
zurück